Webbyfiliate – Geld verdienen mit Webinaren – Die neue Software von Sven und Tommy

Ungefähre Lesezeit: 5 Minuten

Webbyfiliate ist eine brandneue Software, die mehrere Fliegen mit einer Klappe schlägt. Zum einen wurde das von mir schon öfters aufs Tablett gebrachte Problem mit dem nicht gegebenen geräteübergreifenden Tracking gelöst. (Erklärung unterhalb)

Zum anderen haben Anwender die Möglichkeit ihren Traffic bestmöglichst zu monetarisieren. Und zwar tatsächlich vollautomatisch und das zu allerbesten Konditiionen. Ein großer Teil der im System involvierten Webinare bewerben Produkte, die mit 100% Provision vergütet sind. Was kann man da als Anwender also falsch machen? Lies erst mal alles! (Auch die Kritikpunkte ganz unten!)

Webbyfiliate – Das Webinar von Sven, Tommy und Ralf Schmitz

Ich muss ja gestehen, dass ich es zunächst etwas verhalten beworben habe. In der Vergangenheit haben Sven und Tommy immer wieder mal tolle Sachen herausgebracht. Zwischendurch gab es dann immer wieder Produkte wo ich mir dachte: „Okay, das hätte jetzt nicht sein müssen.“ Aber in Summe schätze ich kreative Leute und alles in allem haben die Beiden schon mehr sinnvolle Sachen auf den Markt gebracht als so manch Anderer.

Sven und Tommy - Webbyfiliate

Das Webinar zu Webbyfiliate kannst du dir übrigens hier ansehen und ich bin gespannt ob du meine Meinung teilst.

Zunächst habe ich mich gefragt: Was macht Ralf Schmitz eigentlich im Webinar, warum ist er mit an Bord? Ausschließlich, um verkaufsfördernd zu wirken? Nun ja, das wird wohl auch ein Grund gewesen sein. Aber tatsächlich sind auch einige Produkte bzw Webinare von Ralf selbst mit im System drinnen und letztendlich hat es auf mich persönlich jedenfalls durchaus vertrauensbildend gewirkt. Wenn Ralf mit an Bord ist, wird das alles wohl kein Rohrkrepierer sein.

Unterhalb kannst du dir meine vollständige, gnadenlose Kritik zum Webbyfiliate Webinar ansehen:

Während des Webinars haben mich einige meiner Follower und auch Affiliates per Mail und Messenger mit Fragen bombardiert.

„Hey Wolf, schaust du dir auch gerade das Webbyfiliate Webinar von Sven und Tommy an? Taugt das was? Sind die seriös? Was sagst du dazu“

Oder:

„Was hältst du davon, dass die keine Fragen live zulassen im Webinar? Das kann man doch nicht machen!“

Die letzte Frage ist leicht beantwortet.

Über 2000 User waren im Webbyfiliate Webinar

Wenn du über 2000 Leute live dabei hast, kannst du schlichtweg keine Frage Antwort Runde machen. Denn du willst als Veranstalter ja auch irgendwann mal nachhause gehen! 😉 Dafür hat Sven, welcher durch den Hauptteil des Webinars führte jedoch die EMailadresse für aufkommende Fragen bekanntgegeben. Und voila! Eine Frage, die ich hatte, wurde tatsächlich innerhalb von 30 Minuten beantwortet. Und das an einem Sonntag um 22.30h!

Schneller Support

Konkret wollte ich wissen, ob ich als Anwender auch meine eigenen Webinare als Vendor mit einbringen konnte. Was übrigens nicht möglich ist, allerdings kann ich die Webinare/Produkte für das System anbieten. Dann wird zugesagt oder eben nicht.

Wie auch immer. An einem Sonntag Nacht diese Frage nach einer halben Stunde zu beantworten bringt schon mal Pluspunkte!

HIER GEHT ES ZUM NÄCHSTEN WEBBYFIILIATE WEBINAR

Multi Device Tracking

Ich habe das schon öfters gepredigt und will auch gar nicht wissen, wieviel Provisionen da Jahr für Jahr so flöten gehen.

Das Problem das es bei Webinaren ja oft gibt, ist, dass der User sich mit dem Tablet oder Smartphone zum Webinar anmeldet und anschließend aber mit dem PC teilnimmt. Wenn das Tracking nun nicht geräteübergreifend funktioniert, kann dir als Affiliate der User aber nicht zugeordnet werden. Bedeutet: Deine Provision geht flöten. Genau das, passiert mit Webbyfiliate aber eben nicht! Und ich weiß wovon ich spreche: Es war ein schönes Katschingfest an diesem Sonntag Abend! 😉 Hätte es nicht funktioniert, hätt ich`s wohl kaum so oft pimmeln gehört…

Die Vorteile von Webbyfiliate auf den Punkt gebracht:

Mit Webbyfiliate. kannst du mit sicherem „Multi Device Tracking“ anonym top-konvertierende Webinare bewerben, gleichzeitig EIGENE Leads sammeln (was ja normal als Affiliate nicht wirklich funktioniert, wenn man Webinare bewirbt) und maximale Umsätze durch Provisionierungen von bis zu 100% erzielen! Der Return on Invest ist also mit Sicherheit frühzeitig gegeben, was uns zur nächsten Frage bringt:

Was kostet Webbyfiliate und passt das Preis Leistungsverhältnis?

Im Webbyfiliate Webinar wurde das Produkt für 397.- EUR (Einmalzahlung) angeboten. Das finde ich preislich absolut in Ordnung und man muss auch bedenken: Durch den Umstand, dass es bei den meisten Webinaren im System 100% Provision gibt, hast du die Investition in den meisten Fällen wohl schon nach nur EINEM EINZIGEN SALE wieder herrinnen. Danach werden nur noch GEWINNE erzielt!

Kritikpunkte:

In der Vergangenheit gab es bei ähnlichen Launches eine Menge zu kritisieren. Und ein paar Sachen gibt`s auch hier.

  • Aktuell sind halt noch nicht wirklich viele Webinare im System mit drinnen. Klar, Sven und Tommy empfehlen natürlich ihre eigene Produkte. Und Ralf ist u.a. mit „Traffic Tsunami“ und VIP Affiliate Club 4.0″ mit drinnen. Das sind also keine Produkte die jetzt superneu wären. Aber anbieten und verkaufen kann man sie natürlich trotzdem. Dennoch bleibt zu hoffen, dass sich die Anzahl der Webinare auf dem Marktplatz von Webbyfiliate demnächst noch erhöhen wird. Ich hoffe mal, dass dies so sein wird. Denn ansonsten müsste man unterstellen, dass es hier nur ausschließlich darum geht, die eigenen alten, kaum mehr verkauften Produkte zu bewerben und dadurch wieder mehr Umsätze zu generieren Update 11.01: Wie ich eben erfahren habe, wird interessierten Usern auf Anfrage NICHT mitgeteilt, welche Webinare im Paket enthalten sind. Die aktuelle Anzahl von Webinaren scheint also kein Kaufargument zu sein.
  • Die angeblich zu verdienenden Summen die hier wieder mal genannt werden. Ja, Webinare funktionieren prinzipiell gut. Und wie schon erwähnt bin ich auch sicher, dass Anwender eine realistische Chance haben, mit Webbyfiliate Gewinne zu erzielen. Aber bitte keine 3000.- EUR mit nur drei Klicks. Das stimmt so einfach nicht. Ja, es ist einfach, wenn sich alles so verhält, wie die Jungs zeigen. Aber wir wollen trotzdem am Teppich bleiben.
  • Die Software „Imparare“ von Sven Meier bietet etwas recht ähnliches an. Kann man also von einer „Revolution“ spechen? Nein. Ich denke nicht. Auch das gab es schon mal. Allerdings werden auf die Webinare von Imparare keine 100% Provision geboten, wie es zumindest bei einigen der Webinare von Webbyfiliate der Fall ist. Und Imparare ist mit einem Jahrespreis von aktuell 564.- EUR deutlich teurer und nur als Abo erhältlich. Dafür hat man wohl mehr Webinare zur Auswahl und kann auch selbst transparenter festlegen welche Webinare man bewerben will.
  • Wer aller erhält die EMail Adressen, mit denen sich die User eintragen? Nur der Anwender? Oder auch Sven, Tommy und Ralf? Ist weniger ein Kritikpunkt. Mehr eine Frage.

Gibts eine Empfehlung?

Trotz dieser Kritikpunkte gebe ich eine Empfehlung ab, da ich davon ausgehe, dass die technische Umsetzung sinnvoll gelungen ist und entsprechende Vorteile bringt. Und da ich es für realistisch halte, das sich auch als Neueinsteiger auf kurz oder lang unterm Strich damit Gewinne erzielen lassen. Ich hoffe, dass jene Leute, die damit Geld verdienen wollen genug INDIVIDUALITÄT und EIGENSTÄNDIGKEIT mitbringen, die Sache richtig zu bewerben. Und eben nicht in Form irgendwelcher nervenden Link-Gruppenpostings auf Facebook und Co.

ABER HÖR DIR HIER ERST MAL ALLES AN! Denn es gibt da noch ein paar andere Überraschungen, die Webbyfiliate bereit hält.

Chat GPT für Affiliate Marketing nutzen?

Ungefähre Lesezeit: 2 Minuten

Kann man die neuartige Technologie von Chat GPT für Affiliate Marketing nutzen? Der Chat GPT (Generative Pre-trained Transformer) ist ein neuronales Netzwerk-Modell, das für die maschinelle Sprachverarbeitung entwickelt wurde und in der Lage ist, menschenähnliche Texte zu generieren. Diese Technologie kann für das Affiliate Marketing genutzt werden, indem sie zur Erstellung von produktbezogenen Inhalten und zur Verbesserung der Benutzererfahrung in Chatbots eingesetzt wird.

Chat GPI lässt sich auch für Online Marketing nutzen

Eines der Hauptziele des Affiliate Marketing ist es, potenziellen Kunden relevante und nützliche Informationen über Produkte oder Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen, um sie zu einer Conversion zu bewegen. Chat GPT kann dabei helfen, indem es personalisierte und individuell angepasste Inhalte generiert. Diese sind auf die Fragen und Interessen der Nutzer abgestimmt.

Um Chat GPT für das Affiliate Marketing einzusetzen, müssen zunächst relevante Daten und Informationen über die Produkte oder Dienstleistungen gesammelt werden. Diese können dann in das neuronale Netzwerk eingespeist werden, damit es lernen kann, relevante Inhalte zu generieren. Anschließend kann der Chatbot dann eingesetzt werden, um Nutzern bei der Suche nach Informationen oder beim Kaufprozess zu unterstützen.

Chat CPT für Affiliate Marketing: Personalisierte Produktempfehlungen

Ein Beispiel für die Nutzung von Chat GPT in einem Chatbot wäre die Erstellung von personalisierten Produktempfehlungen. Der Chatbot könnte dem Nutzer Fragen stellen, um seine Interessen und Bedürfnisse besser verstehen zu können, und anschließend personalisierte Produktempfehlungen basierend auf den gesammelten Informationen generieren. Auf diese Weise können Nutzer individuell angepasste und relevante Informationen erhalten, die ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen.

Darüber hinaus kann Chat GPT für Affiliate Marketing auch dazu genutzt werden, um Nutzern während des Kaufprozesses Unterstützung zu bieten. Zum Beispiel könnte der Chatbot bei Fragen zu Produktdetails oder zur Verfügbarkeit von Artikeln weiterhelfen. Auf diese Weise kann das neuronale Netzwerk dazu beitragen, die Benutzererfahrung zu verbessern und die Conversion-Rate zu erhöhen.

Chat GPT kann von Affiliates auch dazu genutzt werden, um zielgerichtete und menschenähnliche Texte zu erstellen, die die Affiliates in ihre Vermarktung einbauen können. Diese Texte können zum Beispiel Produktbeschreibungen, Testberichte oder Kaufempfehlungen sein.

Befolge für eine sinnvolle Nutzung folgende Schritte:

  1. Wähle eine spezifische Nische aus. Bevor Du mit der Nutzung von Chat GPT beginnst, solltest Du dich für eine spezifische Nische entscheiden, in der Du aktiv werden willst. Zum Beispiel könntest Du dich für den Verkauf von Sportbekleidung oder Elektronikprodukten entscheiden.
  2. Finde ein Affiliate-Programm: Suche nach einem Affiliate-Programm, das zu Deiner gewählten Nische passt. Dazu könntest Du beispielsweise eine Suchmaschine nutzen oder dich an Branchenverbände wenden.
  3. Erstelle eine Liste von Schlüsselwörtern und Themen: Überlege, welche Schlüsselwörter und Themen für Deine gewählte Nische relevant sind. Diese kannst Du dann als Input für Chat GPT nutzen, um relevante Texte zu erstellen.
  4. Nutze Chat GPT: Verwende Chat GPT, um Texte zu generieren, die Du in Deine Vermarktung einbauen kannst.

Dieser Text wurde (wen wundert es) mit Chat GPT erstellt! 😉

Heatclix – Eyetracker Software aus Deutschland

Ungefähre Lesezeit: 2 Minuten

In den letzten Tagen fanden zwei Webinare zu einer neuen Software namens Heatclix statt.

Auch ich bin in der Bewerbung auf diesen Zug aufgesprungen. Vor allem aus einem ganz bestimmten Grund, der jedoch in den von Oliver Schmuck moderierten Webinaren leider etwas zu kurz kam.

Hier mein Video aus El Hierro (entstand vor der Softwarepräsentation)

Heatclix als Alternative zu illegalen US -Eyetrackern?

Vor wenigen Tagen hat ein europäischer Datenschutzbeauftragter die Webseite des EU Parlaments überprüfen lassen und kam schließlich zu dem Schluß, dass diese komplett illegal agieren würde, weil Teile der Cookies in den USA verarbeitet werden. Eine Unterlassung wurde ausgesprochen.

Ungefähr zeitgleich hat die österreichische Datenschutzbehörde den Einsatz von Google Analytics (!) für illegal erklärt. Im Umkehrschluss heißt das: Praktisch ALLE US Anbieter, welche personenbezogene Daten verarbeiten, dürfen von der EU aus nicht mehr verwendet werden. Dies ist keine letztinstanzliche Gerichtsentscheidung, aber eine Einschätzung der Datenschutzbehörde.

Dieses „nicht verwenden dürfen“ gilt somit auch für jede Art von Eyetracking-Software, die zumeist ebenfalls aus den USA kommt.

Heatclix wiederum ist eine Eyetracker Software aus Deutschland. Und das macht sie eben – bei korrektem Einsatz – DSGVO konform.

Wer steckt hinter dieser Software?

Hinter Heatclix stecken die Software Entwickler Robert Hecht und Sven Schindler. Robert durfte ich bereits im Rahmen der Mallorca Mastermind kennenlernen. Er hat in der Vergangenheit bereits tolle Produkte wie zb den Social Poster auf den Markt gebracht.

Was macht Heatclix nun genau?

Heatclix misst exakt das Verhalten von Usern auf deiner Webseite und zeichnet u.a. das Scrolling, die Mausbewegungen und die Klicks auf. Du weißt also: Wer wann wo klickt und was macht – oder eben nicht. 

Heatclix Klickanzeige
Klickanzeige anhand der Webinar-Eintrageseite

Und anhand dieser Informationen bist du in der Lage, deine Seite (egal ob Leadmagnetseite oder Blog) so zu gestalten, dass du deine Buttons, deine Eintrageformulare, deine Bilder, deine Actionscalls so verlegst, dass sie sich Conversionsteigernd auswirken.

Das kann tatsächlich im Extremfall bis zum zehnfachen gehen. Dabei kannst du auch Splittests anwenden.

Weiters gibt es etliche Zusatzfunktionen wie Zeitverknappung (Countdown) sowie Linkkürzer.

Was mir besonders ins Auge gestochen ist: Die Software ist für mehrere Domains verfügbar, man kann sie also für mehrere Seiten gleichzeitig einsetzen. Und: Es gibt dzt KEINE ABOKOSTEN sondern nur einen einmaligen Launchpreis! (Gilt nicht mehr lange) . Ich habe euch aus dem Webinar mal den Bestellformular-Link heraus kopiert, falls jemand das (noch gültige Angebot) nutzen will.

Das Produkt ist sehr gut programmiert (wie man es von Robert Hecht halt gewohnt ist) und es stellt dzt eine echte,DSGVO konforme Alternative zu den US Anbietern dar!

Heatclix Eyetracker
Jede Useraktion kann datenschutzkonform aufgenommen und analysiert werden

Stellt Heatclix eine Art „Revolution“ dar?

Grundsätzlich sind Eyetracker nichts neues. Neu ist aber: Die Software kommt aus Deutschland und sie bietet zahlreiche Zusatzfeatures an. Im übrigen passt das Preis Leistungsverhältnis! Mit anderen Tools aus der Vergangenheit (wie zb den Autoposter) möchte ich sie nicht vergleichen, da Heatclix weitgehenst autark arbeitet und nicht so wie eben beispielsweise der Facebook Autoposter der Gnade von Facebook unterliegt.

Kleine Anmerkung noch zu den Webinaren: Es ist bekanntlich nie so einfach, bei einem einzelnen Event, eine so umfangreiche Software vorzustellen. Ich hätte mir aber gewünscht, dass auch die Softwareentwickler selbst im Webinar etwas dazu gesagt hätten und nicht die ganze doch recht umfangreiche Präsentation einem einzelnen Marketer überlassen wird.

Wie auch immer: Das Produkt selbst kann man für alle Affiliates und Vendoren, die eigene Seiten/Blogs haben, jedenfalls wirklich empfehlen!

Hier geht`s zu Heatclix (zum Zeitpunkt wo der Artikel online geht, gilt noch der günstige Launchpreis)

Facebook Autoposter – Was kann das Teil?

Ungefähre Lesezeit: 3 Minuten

Facebook Autoposter – „Spezial-Tipps“

UPDATE Mai 2019: ACHTUNG: Autoposter sind generell NICHT mehr zu empfehlen für Facebook! Beachte hiezu meine Artikel zum neuen Facebook-Update!

Sein Online-Geschäft zu automatisieren ist eine der wichtigsten Herausforderungen auf dem Weg zur totalen Unabhängigkeit. Zeit ist Geld und aus dem Grund sollte man immer schauen, dass man bestimmte Tätigkeiten entweder an externe Mitarbeiter auslagert, oder eben technische Maßnahmen setzt, die mithelfen Prozesse digital zu automatisieren.

Der Facebook Autoposter von NW Cloud macht genau das und es ist nicht mal übertrieben zu behaupten, dass man tatsächlich damit Geld im Schlaf verdient. Nun habt ihr sicherlich da und dort bereits diverse Werbevideo`s zum Autoposter (übrigens oft auch „Gruppenposter“ genannt) gesehen und euch hinterher gefragt: „Ist das was für mich?„.

Gerade wenn es um die Bewerbung von eigenen, aber auch Drittanbieter-Produkten geht und du im Affiliatemarketing tätig bist, leistet der Auto- bzw Gruppenposter wertvolle Dienste. Zahlt es sich also aus, dass Teil auszutesten?

Nun: „Der Wolf“ wäre nicht der Wolf, wenn er sich das Tool nicht etwas genauer unter die Lupe genommen hätte, um euch vielleicht bei der Beantwortung der oben erwähnten Frage zu helfen. Lange Rede kurzer Sinn: Der Facebook Autoposter ist ein sehr sinnvolles Tool, welches euch tatsächlich helfen kann eure Umsätze zu automatisieren! Es gibt allerdings ein paar wichtige Dinge zu beachten und deshalb solltest du dir nachfolgendes Video vollständig ansehen und kurz auch mal einen Blick auf das unten gepostete Update werfen! Es wird sich für dich lohnen!

Vielleicht auch nochmal zur Klarstellung: Der Facebook Autoposter hat eben nichts mit der allseitsbekannten Schaltung von Facebook-Werbekampagnen gegen Geld zu tun! Es handelt sich um einen automatischen Gruppen und Fanseiten-Poster der autark vom Facebook Werbe- bzw Businessmanager läuft!

Es spielt jedenfalls keine Rolle ob du arbeitest, Urlaub machst oder deinen Rechner ein- oder ausgeschalten hast. Sämtliche Postingaufgaben (welche früher sehr viel Zeit in Anspruch genommen haben) werden vom Facebook Autoposter und der NW Cloud vollautomatisch erledigt. Du setzt die Postings einmal auf, lehnst dich zurück und geniest das Leben! 😉 Oder widmest dich anderen wichtigen Dingen für dein Geschäft, während deine Werbebotschaften vollautomatisiert auf Facebook gepostet werden! Ohne das du etwas dafür zahlen musst!

Hier geht es direkt zum Facebook Autoposter

UPDATE1 29.05.2018:

Bei den Facebook-Apps gab es kürzlich eine Umstellung und schon bald wird es nur noch möglich sein, seine Apps ausschließlich über ssl Verschlüsselung zu betreiben! Aber auch dafür wurde bei NW Cloud vorgesorgt! Wer die NW Cloud Domain auf https umstellen möchte (bzw dies spätestens bis August 2018 sowieso machen muss) schreibt einfach an den Support der NW Cloud! Gegebenenfalls bekommt man dann (je nachdem wann der Kauf erfolgt ist, eine neue IP zugewiesen) Ich habe dies auch gemacht und wie schon in der Vergangenheit, hat der NW Cloud Support wieder super rasch agiert und in weniger als 6 Stunden alles erledigt! Genau so soll es sein!

UPDATE2: Weil ich öfters danach gefragt werde, wie „kompliziert“ das Einrichten ist und ob außer dem Kauf selbst noch eine Investition nötig ist.

Zum einrichten: Es sind mehrere Schritte erforderlich, so muss zum Beispiel in developers.facebook eine App erstellt werden und diese mit der Cloud verbunden werden! Aber keine Angst: Die Schritt für Schritt Anleitungen von NW Cloud sind wirklich genial und du kannst sie dir jederzeit auf Youtube ansehen, falls du zusätzliche Hilfe benötigst. Außer der Investition in den Autoposter brauchst du lediglich eine einfache Domain die du dir zb bei Namecheap (hier könntest du auch anonym registrieren) oder Hosttech (sehr zu empfehlen!!) für ein paar Euro kaufen kannst. Hiezu reicht eine günstige Domain aus, da der Domainname nicht entscheidend ist für das posten in der Cloud. Günstige Domains mit Endungen wie xyz, oder info gibt es schon ab einem EUR im ersten Jahr. Also kein Drama…

Bist du schon in meiner exklusiven Business-Liste eingetragen? Falls nicht, hol das jetzt nach und steigere deine Umsätze!