Wie du mit dem Facebook Cashbooster, einer genialen Facebook Werbegruppen Strategie hochwertige Kontakte und Leads generierst und daraus resultierend deine Umsätze erhöhst!

Bist du schon bei unserer exklusiven "Money Maker Masterclass" dabei? Jeden Dienstag erwartet dich dort eine neue, spannende Aufzeichnung mit spannenden Online Strategien, Workshops und Experten aus der Onlinemarketing Szene! HIER für 1,99 EUR testen!

Du kennst sicher diese unzähligen Facebook Werbegruppen, in denen sich alles um das schnelle Geld sowie das anbieten diverser mehr oder weniger teurer Coachings, Kurse und sonstiger Produkte dreht.

Negativbeispiel siehe links.

Diese Produkte werden im Regelfall mit Affiliatelinks beworben, oder aber mit Links, welche zu Werbeartikeln über das jeweilige Produkt führen. Hier habe ich schon mal darüber berichtet.

Aus Sicht eines unerfahrenen Affiliates, scheinen solche Gruppen ein Segen, denn man kann ohne großen Aufwand und vor allem kostenlos, seine Werbebotschaften unterbringen und vermeintliche Klicks auf seinen Affiliatelink generieren.

Aus der Sicht eines Gruppenadmins sieht das ganze schon etwas ernüchternder aus. Denn als Admin siehst du, dass derartige Werbebeiträge mit Links heutzutage so gut wie keine Reichweite mehr haben. Abgesehen davon kann es lästig sein, immer und immer wieder die selben Postings freizugeben – sofern du das automatisierte Freischalten von Beiträgen als Admin deaktiviert hast. Was streng genommen auch zu empfehlen ist.

Das derartige Werbepostings mit Links nicht viel bringen, steht jedenfalls auch schwarz auf weiß im neuesten Meta-Transparency Report geschrieben, wonach die Ausspielhäufigkeit von Postings mit Links, im Gegensatz zu Postings ohne Links um ganze 38 Mal geringer ausfällt.

Facebook Werbegruppen Lead Strategie - Facebook Report
Meta Transparency Report

Nochmal im Klartext: Postings mit Link werden 38 Mal (!) seltener von Facebook an andere Nutzer ausgespielt, als Postings ohne Links.

Wenn man nun auch noch bedenkt, dass Ausspielungen vorangig an jene Personen erfolgen, die einem sowieso folgen, oder aber mit denen innerhalb der Gruppe interagiert wird, so kommt man unweigerlich zu dem Schluss: Es lässt sich durch diese Art von Marketing kaum neues Zielpublikum erreichen.

Werbegruppen Postings mit Autoposter? Ist das eine gute Idee?

Ich erinnere mich an die Zeiten, als man noch mit der NW Cloud, seine Werbeposts automatisch posten konnte. Dies war lange vor dem einschneidenden Facebook Update von 2019. Und damals konnte man sogar eine halbwegs taugliche Reichweite mit diesen vollautomatischen Postings generieren.

Irgendwann hat Facebook dann aber erkannt, dass diese Apps für den Konzern selbst nicht von Nutzen sind, denn die Werbenden sollen doch gefälligst für Facebookwerbung in Form von Ad`s bezahlen und nicht auf kostenlosen Wege, Facebookuser von ihrer Plattform zu den beworbenen Produkten wegführen.

Das rief neue Entwickler auf den Plan. Sie kreierten Autoposter wie beispielsweise „Devodix“, welche von Facebook (angeblich) nicht als Autoposter erkannt werden.

Es ist jedoch für Facebook in Wahrheit irrelevant, ob Postings mit Autoposter oder händisch verfasst werden. Sobald wortgleiche Postings mehrfach hintereinander veröffentlicht werden, klassifiziert Facebook diese als potentiellen Spam, egal, ob sie händisch oder mit Autoposter verfasst wurden. Enthält der Post zusätzlich einen Link, wird die Reichweite zusätzlich noch nal eingeschränkt.

Ist Link gleich Link? Oder gibt es Unterschiede?

Dem Meta Transparency Report zufolge, gibt es sehr wohl Unterschiede in der Bewertung und somit auch in der Ausspielhäufigkeit der geposteten Links.

Das Affiliatelinks bzw sogenannte Weiterleitungslinks dabei ganz unten in der Gunst von Facebook/Meta angesiedelt sind, dürfte niemanden wundern. Interessanterweise stehen im Gegensatz dazu YouTube Links ganz oben. Da ich selbst hauptsächlich meine eigenen YouTube Videos auf Facebook poste, fühle ich mich in meinem eigenen Vorgehen bestärkt.

Trotzdem ist Vorsicht geboten. Linkpostings schaden der eigenen Reputation auf Facebook und sie bringen im Regelfall so gut wie gar nichts. Wie geht man also sonst vor? Die Antwort liegt in der Facebook Werbegruppen Lead Strategie!

Diese Strategie braucht keine Links!

Mit der brandneuen Facebook Cashbooster Werbegruppen Strategie gehen wir sozusagen „Back to the roots“. Du brauchst weder Werbepostings in Gruppen zu verfassen, noch Links in Gruppen zu posten! Die Strategie ist teilautomatisiert und es geht um Klasse statt Masse! HIER AKTUELLES ANGEBOT ZUM MINIPREIS SICHERN

Zusätzlich zur Facebook Werbegruppen Lead Strategie von der wolf alias Wolfgang Mayr, gibt es aktuell noch ein 9teiliges Bonusmodul für „Kamerarbeit als Marketer“. Natürlich haben wir mittlerweile tolles Feedback zur Strategie gesammelt und dieses ist durch und durch positiv! Wer auf der Suche nach einer wirklich ehrlichen und gut funktionierenden Strategie ist, um eigene, hochwertige Leads und Interessenten zu sammeln, holt sich jetzt den Zugang!

FRAGEN UND ANTWORTEN:

Kann man in Facebook Gruppen kostenlos Werbung schalten?

Ja, es macht aber nur so Sinn, wie es dir diese Facebook Strategie zeigt!

Statt Domainhandel Affiliate Marketing machen!
Google die Cashcow!

In diesem Artikel verwendete Links sind sogenannte Affiliatelinks. Bei Klick auf diesen Link verdiene ich im Falle eines Kaufes eine kleine Provision. Dem Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten oder sonstigen Nachteile.