Künstliche Intelligenz und Affiliate Marketing. Das sind auch heute noch für viele Leute spanische Dörfer. Für andere widerrum, sind es Reizthemen, die für genervte Reaktionen sorgen. Und irgendwie ist das auch kein Wunder.

Bist du schon bei unserer exklusiven "Money Maker Masterclass" dabei? Jeden Dienstag erwartet dich dort eine neue, spannende Aufzeichnung mit spannenden Online Strategien, Workshops und Experten aus der Onlinemarketing Szene! HIER für 1,99 EUR testen!

Wöchentlich neue Produkte über KI im digitalen Marketing

Fast jede Woche kommt mittlerweile ein neues Affiliateprodukt zum Thema künstliche Intelligenz und Affiliate Marketing heraus und man weiß schon bald nicht mehr, was man sich kaufen soll. Erst vor wenigen Tagen habe ich über Tom Brigls kleinen, aber feinen Chat GPT Kurs berichtet:

Wer diesen noch nicht kennt und einen günstigen, aber nichts desto trotz ausführlichen Videokurs für sich zum Thema Chat GPT haben will, sollte hier zuschlagen <<

Dann werde ich aktuell regelrecht überschwemmt, von den Werbemails diverser Affiliates zum demnächst erscheinenden KI Produkt von Sven und Tommy.

Angeblich alles vollautomatisch wieder mal und überhaupt braucht es nur drei Klicks um ein komplettes Online Business zu starten.

Und wehe, man ist nicht mit an Bord, dann kann man das nie wieder aufholen! Denn (wieder mal) ändert sich alles. Aha.

Warum ich mich hier gegen eine Bewerbung entschieden habe, folgt gleich.

KI und Affiliate Marketing – Nicht jedes Tool ist notwendig um durchzustarten.

KI sollte im Marketing richtig genutzt werden

Ach ja, und dann habe ich vor ein paar Tagen auf ein wirklich schön gemachtes KI Video von Torsten Jäger aufmerksam gemacht. Auch hier geht es um das Thema künstliche Intelligenz und Affiliate Marketing.

DIESES HIER MEIN ICH <<

Künstliche Intelligenz und Affiliate Marketing

Eine witzige und zugleich gut umgesetzte Idee und by the way: Seine Anleitung, die du hier käuflich erwerben kannst, ist richtig gut! Und kostet übrigens auch kaum was.

Das richtige einsetzen von künstlicher Intelligenz im Affiliate Marketing kann also durchaus auch Sinn machen und helfen Zeit zu sparen. Vorausgesetzt man beherrscht die entsprechenden Tools soweit, dass man mit deren Bedienung nicht selbst wieder mehr Zeit vernichtet, als man ohne KI brauchen würde… 😉

Dennoch frage ich mich langsam, ob wir bei diesem ganzen KI Hype, nicht eine sehr wichtige Sache gerade übersehen.

Kann eine KI den Wert einer echten Emotion ersetzen?

Nämlich, dass der beste Verkaufsprozess immer noch der ist, wo ECHTE EMOTIONEN, ECHTE MENSCHLICHE STIMMEN UND GESICHTER und DIFFERENZIERTE, MENSCHLICHE Betrachtungsweisen dahinterstehen.

Ja, es stimmt. Chat GPT kann einem super behilflich sein, Texte zu generieren und definitiv viel Zeit zu sparen. Optimierst du dein Affiliatebusiness mit den richtigen KIs kann es durchaus sein, dass du auf langfristig viel Zeit sparen kannst. Ich glaube aber nicht, dass beim eigentlichen Marketing – und schon gar nicht beim Verkaufsprozess selbst, die menschliche Komponente komplett ausgeklammert werden sollte. Das ist halt etwas, was bei diesem ganzen Hype rund um künstliche Intelligenz und Affiliate Marketing vollkommen außen vor gelassen wird.

Und wenn permanent von „vollautomatisch“ gesprochen wird, sollte man sowieso vorsichtig sein.

Der beliebteste Affiliate Kurs im deutchsprachigen Raum! Seit 2019

Autoposter in Wahrheit gar nicht so erfolgsbringend wie getan wird?

Das ist wie mit den Autopostern, mit denen alle ja angeblich „vollautomatisch“ Geld verdienen. Aber NICHT EIN EINZIGER User, hat sich auf meinen Aufruf hin gemeldet, als ich fragte: „Wer verdient eigentlich wirklich über 300.- EUR im Monat mit Devodix?“ (Der Aufruf gilt jetzt auch noch…) Dafür beschränken sich sämtliche superpositive Trustpilot Einträge auf die Zeit zwischen 4 und 8 März 2022. Was soll man wohl davon halten?

So groß soll übrigens der Unterschied zwischen ChatGPT3 und der Version 4.0 sein.

Jetzt plötzlich „künstliche Intelligenz und Affiliate Marketing“? Wie wär`s, wenn mal Webbyfiliate fertig wird?

So so. Sven und Tommy haben also wieder einen neuen Produktlaunch. Natürlich kenne ich nicht das neue Angebot im Detail.

Aber ich habe nach dem letzten Launch dieser drei Herren (Webbyfiliate) , unfassbar viele kritische Mails bekommen. Und wenn ich heute ins Webbyfiliate Panel schaue, muss ich feststellen: Es hat sich offenbar nichts getan.

Webbyfiliate hält offenbar nicht das, was versprochen wurde

Einige User meiner Community melden außerdem, dass sie für das gekaufte Zusatzpaket des „Resellers“ sowie „Certified Consultant“nicht freigeschalten wurden? Bitte was ist da los?

Ihr wisst ja vielleicht noch: Ich habe der Sache eine Zukunft eingeräumt, unter dem Gesichtspunkt, dass es sich hierbei nicht um eine reine Vermarktungsmasche für Uralt Produkte handelt. Und ja, auch für mich als Affiliate war das ein recht erfolgreicher Launch. Ich würde mir jedoch wünschen, wenn auch die Käufer letztendlich das bekommen, was ursprünglich versprochen wurde.

Haben ich (und einige andere) sich etwa geirrt?

Unter diesen gegebenen Umständen, muss ich diesmal leider passen. Das wirkt auf mich einfach nicht glaubwürdig. Und in Sachen künstliche Intelligenz und Affiliate Marketing, wird es ohnehin die nächsten Monate und Jahre hinweg laufend Veränderungen und Erweiterungen geben. Und da vertraue ich lieber auf echte Experten, als auf irgendwelche Marketingshow-Typen.

Will ich euch jetzt davon abraten dieses Webinar zu besuchen? Nein, natürlich nicht. Hört es euch ruhig an. Aber nicht über meinen Link. Den wird`s nämlich nicht geben.

Ganz egal, ob ihr ins Webinar geht oder nicht: SEID VORSICHTIG LEUTE und hinterfragt lieber alles zweimal! Es wird NICHT DIE LETZTE CHANCE sein, wie man es euch weismachen wird, in Sachen Künstliche Intelligenz und Affiliate Marketing eine neue Tür zu öffnen.

KI erstelltes Gesicht. Diese Person existiert nicht, aber wer würde das schon erkennen?

Persönliches Vorankommen ist wichtiger als jede KI

Und für alle, die nach der eierlegenden Wollmilchsau suchen und sie noch nicht gefunden haben: Legt Euren Fokus besser auf das eigene, persönliche Voranschreiten. Damit meine ich, persönliches auftreten, Wording, Rhetorik. Alles das, was ECHTE MENSCHEN ausmacht. Dann klappts auch mit dem Umsatz. Mit oder ohne KI.

Nachtrag 4.April: Manchmal hasse ich es, recht zu haben. Und das denken sich aktuell wohl auch noch andere Affiliates, die eine Bewerbung dieser Sache verweigert haben. Ich war da nicht der Einzige. Die angebliche KI Revolution in Form von Affilipage steckt doch noch mehr in den Kinderschuhen als geplant. Und das ist jetzt mal sehr höflich ausgedrückt. Ich will nicht unfair sein. Natürlich steckt hinter so einem Ding auch eine Menge Arbeit und ja, Fehler können natürlich passieren und sind menschlich.

Aber das was da für 400.- EUR verkauft wird, ist nach Aussage mehrerer Anwender nicht mal halbfertig. Abmeldelinks funktionieren nicht, der angelegte SMTP wird nicht akzeptiert und der „Quizfunnel“ wird einfach mal so in Englisch reingeknallt, ohne dass man die Möglichkeit hat, diesen in den vorgefertigten Templates bearbeiten zu können.

Dann stellt sich noch die Frage, wie sinnvoll es ist, eine KI zu kaufen, deren Bedienung auch nicht schwerer oder leichter ist, als mit jene der kostenlosen Variante von Chat GPT? Na wie auch immer. Nachbessern kann man ja noch. So wie es vor kurzem auch bei Webbyfiliate passiert ist, wo die Resellerfunktion nach immerhin zwei Monaten dann doch noch freigeschalten wurde. Also jedenfalls sieht man anhand dieser Beispiele, dass künstliche Intelligenz und Affiliate Marketing nicht unbedingt noch perfekt konform gehen.

So wurde für Affiliatepage geworben. Leider nichts als leere Versprechungen

Update 9. April: Mittlerweile wurden viele der oben erwähnten Probleme (und noch ein paar andere) offenbar behoben. Weiters gibt es nun auch einen Direktlink zum Bestellformular, bei dem man nun auch ein 14 Tage Rückgaberecht hat. Warten wir mal die weiteren Entwicklungen ab.

In diesem Artikel verwendete Links sind sogenannte Affiliatelinks. Bei Klick auf diesen Link verdiene ich im Falle eines Kaufes eine kleine Provision. Dem Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten oder sonstigen Nachteile.