Affiliate Marketing Trends 2022

Ungefähre Lesezeit: 4 Minuten

Was kommt an Affiliate Marketing Trends 2022 auf uns zu?

Was jetzt kommt ist natürlich ein bißchen Kaffeesud-Leserei. Aber anhand der Entwicklungen und Erfahrungen im Jahr 2021 versuche ich mal zu skizzieren, welche Affiliate Marketing Trends 2022 auf uns zukommen werden.

Affiliate Marketing Trends 2022
Affiliate Trends 2022

Wer waren eigentlich die Affiliate Profiteure im Jahr 2021?

Nischenseitenbetreiber

So wie ich es Anfang dieses Jahres schon vorhergesagt habe, waren Nischenseiten Betreiber die ganz großen Gewinner in diesem Jahr. Und damit meine ich vorwiegend Blogseiten, die mit mindestens 80-100 Artikel halbwegs taugliche Googlerankings erzielen. Generell ist SEO ein mittlerweile unverzichtbarer Bestandteil im Affiliate Marketing geworden. Wer das jetzt immer noch nicht erkannt hat, sollte dann mal langsam aktiv werden und Gas geben..

Affiliate Trends

Es ist erstaunlich, wenn ich nach über einem Jahr Affiliates antreffe, die mir Ende 2020 noch großspurig ankündigten jetzt endlich mit einem eigenen Blog zu starten. Und nun, Ende 2021 noch nicht mal begonnen haben auch nur irgendetwas zu veröffentlichen. Hier wird Geld liegen gelassen. Und zwar nicht wenig.

Auch mich hat in den letzten Wochen übrigens die Arbeitswut gepackt. Von meinen rund 30 Webseiten haben zwar nur ca ein Drittel Blogs integriert. Aber genau um diese kümmere ich mich jetzt verstärkt. Aktuell schreibe ich jeden Tag bis zu drei Artikel für komplett unterschiedliche Nischen. Da nicht alle Seiten einen herausragenden Stand in den Google Rankings haben, beschränke ich mich vorwiegend auf Nischen-Keyword Kombinationen. Diese werden zwar von nur wenig Personen gesucht, allerdings gibt es auch nur einen geringen Wettbewerb. Das hebt die Chancen gefunden zu werden.

Vergessen wir niemals: Organischer Traffic, welcher ohne Aufforderung unsererseits durch die Googlesuche zu uns gelangt, ist IMMER der dankbarste Traffic überhaupt! Bedeutet verkürzt gesagt: Er konvertiert am besten!

2. Instagram und Tik Tok Affiliates

Sowohl Instagram als auch TikTok war für einzelne Affiliates im Jahr 2021 eine Goldgrube. Und dieser Trend wird sich mit Sicherheit verstärkt im nächsten Jahr fortsetzen. Allerdings muss man folgende wichtige Info hinzufügen:

Wer meinte, dass man auf Instagram und TikTok im Jahr 2021 ausschließlich mit unpersönlichen Werbeposts oder Werbevideos Geld verdienen konnte, für den wird es im Jahre 2022 auch nicht funktionieren! Willst du als Affiliate auf diesen beiden Plattformen Erfolg haben, musst Du direkt mit Deiner Community (oder einzelnen Usern kommunizieren). Du musst immer wieder Mehrwert liefern, ansonsten ereilt dich das selbe Werbeposter-Schicksal wie wir es schon seit einigen Jahren von Facebook her kennen: Die Bedeutungslosigkeit.

Auf Socialmedia Plattformen ausschließlich Werbelinks zu posten, ohne Communityarbeit zu betreiben, wird genau nichts bringen. Ich kann euch aus eigener Erfahrung sagen, dass es einen riesigen Unterschied ausmacht, ob man aktiv mit seiner Community arbeitet, oder einfach nur Werbelinks postet. Beispielsweise habe ich einen Affiliate, welcher mit dem Produkt „Moviecash“ durch LIVE Videos eine Klick-Sale Quote von 12.1 erzielen konnte. Während andere Affiliates bei dem selben Produkt mit 0815 Werbeposts Klick-Salequoten von bestenfalls 200:1 erreichten.

Und so verhält es sich auch auf Instagram und TikTok. DU selbst, musst als Affiliate mit deinen Usern interaktiv agieren! Werbeposts und Call to Actions alleine sind zuwenig. Darauf reagiert heutzutage niemand mehr. Wenn du aber diese Plattformen intelligent für dich nutzen kannst, wirst du mit Affiliate Marketing sehr schöne Erfolge erzielen!

Und wie sieht es mit den ganz großen Fischen aus? Mit den sogenannten Influenzern?

Laut Influencer Marketing Hub ist die Influencer-Marketingbranche 2021 auf über 9,7 Milliarden US-Dollar angewachsen. Und das wird voraussichtlich im Jahre 2022 in dieser Größenordnung weitergehen. Es ist also zu erwarten, dass bestimmte Marken auch in Zukunft auf große Influenzer als Werbepartner setzen. Auch wenn ich von zahlreichen Beispielen weiß, dass dies nicht selten zu einer eher unterdurchschnittlichen Kundenqualität führt.

Affiliate Marketing Trends 2022 – Launches und Aktionstage

Affiliate Marketing an Black Friday

Aktionstage wie Black Friday, Ostern, Weihnachten usw werden mit Sicherheit im Jahr 2022 genau so gut wieder funktionieren wie dieses Jahr. Auch erwarten wir im nächsten Jahr wieder mehrere Launches (von mir wird`s auch etwas geben) und diesbezüglich hat es ja schon in diesem Jahr auch etliche Male in der Kasse geklingelt.

Manchmal habe ich sogar den Eindruck, dass außerhalb dieser Aktionstage und Launches, das Geschäft insgesamt leicht zurückgegangen ist. Um dann bei den Aktionstagen wieder um so stärker anzuziehen. Gerade Affiliate Anfänger sollten diesen Hinweis berücksichtigen.

Affiliate Marketing Trends zu Coronazeiten

In diesem Jahr konnte ich vor allem mit den Nischen Online-Dating, Geld verdienen und Weiterbildung die meisten Umsätze machen. Auch mit Resellerprodukten konnte ich gute Einnahmen erzielen. Hier hat mein Affiliate Mark kürzlich auch einen interessanten Artikel dazu geschrieben: Mit Resellerprodukten von daheim aus Geld verdienen. Also alles Bereiche, die man gezwungenermaßen von zuhause aus praktizieren musste. Je nachdem wie sich die Coronasituation entwickelt, gehe ich davon aus, dass sich diese Trends im Jahr 2022 fortsetzen werden. Generell kann man jedenfalls sagen, dass Affiliate Marketing durch Corona keine Einschnitte erlebt hat. Hier habe ich schon mal darüber berichtet

Cookies und Trackingprobleme im Affiliate Marketing

Schon in diesem Jahr haben Firefox und Safari damit begonnen, Drittpartnercookies aus ihren Browsern zu löschen. Und das ist für das herkömmliche Affiliate Marketing, so wie wir es seit Jahren gewohnt waren natürlich schlecht. Denn durch das löschen der Cookies, können Werbepartner/Affiliates nicht mehr dem Kunden zugeordnet werden. Das ist natürlich ein großes Problem. Umso wichtiger wird das, was ich schon im letzten Jahr angekündigt habe: Geräteübergreifendes Tracking aber vor allem: Affiliate zugewiesene Gutscheincodes, wie wir sie u.a. auch für unsere Produkte „die Cashcow“ sowie „Moviecash“ verwenden.

Ich bin mir sogar sicher, dass sich die Sache mit den Cookies im kommenden Jahr noch zuspitzen wird. Denken wir nur an das IOS Update, über das ich vor ein paar Monaten zusammen mit Philipp Gruner schon berichtet habe:

Ios Update

Wie sollte man sich also auf die bevorstehenden Affiliate Marketing Trends 2022 richtig vorbereiten?

  1. Als Anfänger den Schwerpunkt auf Nischenmarketing setzen! Also ansprechende Blogartikel mit Keyword-Kombinationen schreiben , die gesucht werden, aber wenig Wettbewerb haben. Erfahrungsberichte zu NEUEN Tools, Kursen sind zb eine gute Idee.
  2. Beim bewerben der Produkte nicht auf Cookies und Tracking verlassen! Besser mit zugewiesenen Gutscheincodes agieren oder auf Geräteübergreifendes Tracking setzen, damit nichts durchrutscht!
  3. Lass diese dämlichen Spampostings mit Affiliatelinks sein! Konzentriere dich darauf, deinen (potentiellen) Usern Mehrwert zu liefern und für ihr Problem zu sensibilisieren! Sprich also zu Beginn nicht über ein Produkt, sondern über das Problem, oder das Bedürfnis deines Users. Wenn du dir damit Gehör verschafft hast, biete deinen Usern die Lösung für das Problem oder die gewünschte Bedürfnisbefriedigung an! So etwas schaffst du nur durch Kommunikation mit deiner Community. Zb in Form von (Live) Videos auf Facebook, TikTok, Instagram oder YouTube.
  4. In unserem umfangreichen, aber doch sehr günstigen Affiliate Kurs die Cashcow, bekommst du einen umfassenden Einblick in die unterschiedlichsten Affiliate Strategien. Du kannst sofort durchstarten! Schau gerne immer wieder in den Kurs rein. Es kommen laufend neue Inhalte hinzu.
Zur Cashcow! Der beliebteste Affiliate Marketing Kurs 2021

Schon im WOLF-Business Verteiler? Falls nicht, unbedingt eintragen und sofort profitieren:

Google schreibt Title Tag um! Ist das wirklich schlimm? Und kannst Du was dagegen tun?

Ungefähre Lesezeit: 3 Minuten

Ein Title Tag ist ein wichtiger Onlineranking Faktor für Webseiten. Wer Beiträge schreibt, versucht mit seinem Title Tag einen Überblick über den Inhalt des Beitrages zu geben. Er ist einer der wichtigsten Angaben, die man bei einer SEO Suche in den Suchergebnissen zu einem Thema angezeigt bekommt.

Seit Mitte August 2021, hat Google nun ein Update ausgerollt, dass sich so langsam aber doch, kreuz und quer bei unterschiedlichsten Webseiten bemerkbar macht. Manchmal mehr, manchmal weniger.

Erstellt man einen Beitrag, so definiert man zu diesem Beitrag im Regelfall einen Title Tag, der Google dabei behilflich sein soll, den Beitrag richtig einzuordnen und an interessierte User auszuspielen. Erfüllt man mit dem gewählten Title Tag alle Kriterien, die Google so vorgibt (Details unterhalb) so wird es im Regelfall zu keiner Änderung des Title Tags seitens Google kommen. Und selbst wenn es dazu kommt, so muss das nicht immer ein Problem darstellen, sofern die Änderung sich in einem akzeptablen, für den User und Webmaster sinnvollen Ausmaß hält.

Title Tag zu meinem letzten Artikel über die "Work Life Balance".
Title Tag zu meinem letzten Artikel über die „Work Life Balance“. Der ursprüngliche Title Tag lautete: „Work Life Balance – das richtige Hobby für Selbstständige“ Der Grund warum Google den Title Tag umschrieb könnte übrigens sein, dass er um ein paar Zeichen zu kurz war…

In meinem oben bebilderten Fall, hat Google also den ursprünglich erstellten Title Tag einfach durch die H2 Überschrift des Beitrages ersetzt. Nicht wirklich tragisch, da sehr ähnlich. In vielen Fällen ändert Google auch nur minimale Details, wie zB Bindestriche, oder Abkürzungen, die nicht ins Gewicht fallen. Aber da wir es mit einer automatisierten (mutmaßlich KI gesteuerten) Umänderung zu tun haben, ist man natürlich nicht davor gefeit, dass Google auch mal Nonsens baut der einer Nutzeranfrage nicht unbedingt dienlich ist.

Offensichtliche Probleme und SEO -Wut durch das Google-Update:

So schreibt die Webseite T3n über erboste SEO`s die darüber berichten, dass ihre Title Tags bis zur Unkenntlichkeit entstellt wurden… So soll Google vor dem eigentlichen Titel der Seite ein Datum aus der URL eingesetzt haben ja sogar den Title durch den Alt-Text des Hero-Images ersetzt habe. Außerdem wurde angeblich beobachtet, dass der Ankertext einer internen Verlinkung als Title ausgespielt wurde. Ob das alles tatsächlich so war, kann von dieser Stelle aus nicht auf seinen Wahrheitsgehalt geprüft werden. Aber auszuschließen ist es jedenfalls nicht.

Title Tag Regeln: Um ein Umschreiben durch Google zu vermeiden, achte auf folgendes:

  • Schreibe keine automatisch generierten oder zu allgemein gehaltenen Title Tags
  • Versuche im Title immer den Hauptkern des Beitragsthemas zu beachten
  • Achte auf die richtige Länge des Title Tags! Empfehlung: Zwischen 52 und 65 Zeichen
  • Betreibe kein Keyword Stuffing im Title! (Das solltest Du sowieso nicht tun)
  • Verwende die Sprache der Zielgruppe des Suchbegriffs! NICHT die deiner Zielgruppe!

Google äußert sich zu dem Update folgendermaßen:

Wir suchen nach einer übersichtlichen Beschreibung des Seiteninhalts, die relevant für die Suchanfrage (…) und relativ kurz ist. Wenn (…) dein Title mit diesen Kriterien übereinstimmt, verwenden wir in ihn in der Regel auch. Wir können jedoch auch Content der Seite nutzen oder uns die Links anschauen, die auf deine Seite verweisen. Wir sind auf der Suche nach dem besten Title, der einem Nutzer hilft, zu beurteilen, ob die Seite den Inhalt bereithält, den er sucht.

Das bewirkt übrigens, dass Google sogar seine eigenen Webseiten (zb die Developers Seiten) im Title Tag umschreibt.

Was will Google und ist das wirklich alles so schlimm?

In erster Linie möchte Google durch das Update seines Nutzerservice verbessern und seine Suchergebnisse zielgerichteter ausspielen. Unter Umständen kann es sich bei einzelnen Webseiten tatsächlich zumindest indirekt negativ auf das Ranking auswirken. Wir dürfen aber nicht vergessen: Google lernt unentwegt dazu! Und das sich durch einzelne Updates auch mal Rankings der Webseiten verändern, kennen wir ja schon seit Jahren. Bedeutet soviel wie: Als SEO (wie immer) am Ball bleiben! Und wer das umschreiben der Title Tags so gar nicht akzeptiert, der kann zumindest versuchen, durch das einhalten der oben beschriebenen Regeln, Google keinen Grund zu liefern, eine Umschreibung vorzunehmen.

UPDATE: In einem meiner letzten „Fincagespräche“ auf der Mallorca-Mastermind habe ich genau über dieses Thema mit SEO Mann Oliver Pfeil gesprochen:

Über Title Tags, Core Web Vitals u.a. SEO Insider

Du interessierst Dich dafür, mit eigenen Webseiten finanziell unabhängig zu werden?

Dann empfehle ich Dir die Cashcow (Hinweis: Gib im Feld „Gutscheincode“ den Code FREUNDEWOLF20 für 20 EUR Rabatt ein):

Die Cashcow ist eine der ausführlichsten Schritt für Schritt Affiliate Anleitungen und ein Evergreen Produkt von dem bereits über 1300 User profitieren!

Digistore Rabattcode für Suchmaschinen-Marketing nutzen

Ungefähre Lesezeit: 3 Minuten

Wie du mit Digistore Rabattcodes Produkte in Foren und Social Media-Plattformen bewerben kannst. (Ohne Links zu setzen!)

Ich möchte euch einen kleinen Hack (Affiliate tauglich) verraten, den ich schon seit Jahren immer wieder mal anwende. Und zwar geht es um den psychologischen Effekt, den User für einen versprochenen Vorteil zu einer Interaktion zu bringen, die eine aktive Handlung von ihm verlangt. Durch diese aktive Handlung des Users steigerst du die Kaufwahrscheinlichkeit. Du kannst dies auf fast jede Art von Produkt anwenden. Im konkreten Fall geht es darum, dass der User, durch einen dem Affiliate zugewiesenen Rabattcode, einen preislichen Vorteil erhält. Diesen dem Affiliate zugeteilten Digistore Rabattcode solltest du auch als taugliches Keyword für die Googlesuche betrachten! Warum erkläre ich dir hier.

Digistore Rabattcode Cashcow

Wie immer gilt: Egal ob mit oder ohne Digistore Rabattcode: Empfehle nur Produkte, die deinem User einen Mehrwert bringen und die ethisch korrekt sind!

Während des Lockdowns haben wir wieder unterschiedlichste Marketinghacks ausgetestet. Das Ziel war es wie immer, User zu einem Angebot auf einer unserer Unterseiten zu führen. Der einfachste und direkteste Weg wäre es natürlich, dies über einen simplen Link zu tun. ). Eine andere Möglichkeit ist, es über Keywordkombinationen für die Googlesuche zu machen, die den User ganz gezielt auf die gewünschte Landingpage führen.

Digistore Rabattcode als Google Keyword verwenden

Klassisches Beispiel, weil es gerade aktuell ist:

Google mal moviecash + filmbusiness

Natürlich landest du bei unserem neuen Produkt Moviecash.

Nun zum Hack und den damit verbundenen Effekten:

Als Affiliate hast du bei vielen Produkten die Möglichkeit, dir auf deine ID zugewiesene Rabattcodes anzulegen. Vor allem bei Digistore ist dies problemlos möglich. Dein auf dich zugewiesener Digistore Rabattcode wird also mit deiner Affiliate ID verbunden und wird im übrigen höher gewertet als gesetzte Cookies! Soll heißen: Verwendet der User den auf dich zugewiesenen Rabattcode, ist es egal auf welchen Seiten er vorher war und entsprechende Cookies „eingesammelt“ hat. Es ist auf jeden Fall DEIN USER, wenn er das von dir empfohlene Produkt kauft – sprich: Du bekommst fix deine Provision!

Klassisches Beispiel aus der Realität:

Einer meiner Affiliates (Tony) hat einen Cashcow Erfahrungsbericht geschrieben und schreibt seinen Usern sinngemäß:

Google mal cashcow + UNTERNEHMER10 dann kannst du nachlesen wie das wirklich mit dem Geld verdienen im Netz funktioniert.

Wer immer das googelt und somit eine aktive Handlung setzt, landet letztendlich unweigerlich auf Tonys Seite „digitale-unternehmer“ und dem dazu gehörigen Unterlink. Dort wiederrum kann der User die Cashcow über Tonys Affiliatelink und dem mit ihm verbundenen Rabattcode UNTERNEHMER10 kaufen.

Schau dir hier die gesamte Strategie in diesem Video an (inkl. Fallbeispiel):

Digistore Rabattcode Strategie

Und jetzt fragst du dich vielleicht: Was soll der Vorteil so einer Vorgehensweise sein, im Vergleich zu einem simplen Linkposting?

Nun, wie du vielleicht selbst schon festgestellt hast, haben es Links nicht immer leicht heutzutage. Das gilt oft auch für`s EMail Marketing. Wenn du eine saubere Liste hast und einen guten Mailprovider wie ich, spielt es keine große Rolle. Wenn du aber zb riesige Listen hast, und dich Provider mit mittelmäßiger Reputation bedienst, kann es sehr ausschlaggebend sein, ob dein Mail Links enthält oder nicht.

Aber der wirkliche Knackpunkt bei dieser Vorgehensweise sind:

  • Sämtliche Socialmedia Plattformen (vor allem Facebook)
  • Foren

Wie du ja vielleicht weißt, sind Linkpostings mit Werbecharakter gerade auf Facebook ein echtes No Go geworden (deshalb auch entsprechende Affiliatehacks im Cashcow-Kurs!) aber auch andere Social Media Plattformen reihen sich hier mittlerweile ein. Siehe dazu auch mein Artikel zu diesem Thema. Und es ist ja auch irgendwie verständlich. Die Plattformen wollen ihre User bei sich halten und nicht an irgendwelche Seiten verlieren. Somit werden Postings mit Links in ihrer Reichweite eben entsprechend eingeschränkt.

Aber noch gravierender ist es bei Foren. Wer als Cashcowuser die „2300 Forenliste“ hat, hält einen kleinen Schatz in den Händen, allerdings sollte man auch wissen, dass man eben nicht überall und sofort seine Affiliatelinks posten kann. Hier ist also eine optimale Möglichkeit gegeben, die User zu seiner Unterseite zu führen, ohne irgendwelche Links zu posten und der Gefahr ausgesetzt zu sein, dass das Posting wieder rasch gesperrt wird.

Lasse dir also von den Vendoren (ganz egal was du bewirbst) auf deine Affiliate ID zugewiesene Rabattcodes anlegen und optimiere die Landingpage auf den Namen des Produktes UND den Namen deines Rabattcodes!

Die wirklich interessierten User (und solche die die vorgeschlagenen Keywords googlen SIND IMMER INTERESSIERT!) kommen also auf jeden Fall zu dem von dir empfohlenen Produkt und werden dir im Falle eines Kaufes fix zugewiesen, solange sie nur deinen Gutscheincode verwenden. Psychologisch betrachtet setzt der User also eine aktive Handlung (Googlesuche mit vorgegebenen Keywords) um ans Ziel zu kommen und dies erhöht allerdings auch die Kaufwahrscheinlichkeit, als wie wenn er nur einfach einen Link geklickt hätte. Probier es einfach mal auf Facebook, Instagram oder in diversen Foren aus!

Du bist Cashcow oder Moviecash Affiliate und benötigst einen Digistore Rabattcode für deine User? Melde dich einfach bei uns!

Digistore Rabattcode Stayathome